Ingrid Retterath

Hallo, ich bin Ingrid Retterath und lebe meiner Tochter Aurelia (2011), ihren kleinen Schwestern Nele und Cari (2015) und unserer großen Neufundländerin Bathida unter demselben Dach wie meine Mutter. Also keine typische Vater-Mutter-Sohn-Tochter-Familie, sondern eine herrlich chaotische Dreigenerationenfamilie.
Bei Doppelpack bin ich für den Basar – v.a. für die Tischvergabe – aktiv.

Angetrieben bin ich durch mein Fernweh. Ich reise gerne, schreibe Reiseführer und einen Blog über das Schreiben und Reisen mit drei Mädels namens http://fernwehkinder.de. An den Wochenenden machen wir Ausflüge in die Eifel, Recherchetouren für das nächste Manuskript und suchen Geocaches. Natürlich haben wir auch einen festen Wohnsitz, der ist aber eher Basislager für unsere nächsten Touren als ein hyggeliges Hier-will-ich-nie-mehr-weg-Zuhause.

Warum ich mich bei Doppelpack engagiere?
Bei einem Infoabend für werdende Zwillingseltern hörte ich das erste Mal von Doppelpack. Es folgten Schwangerschafts- und Stilldemenz. Als ich mich etwa ein Jahr später in einen hellen Moment wieder daran erinnerte, entdeckte ich auf der Homepage den nächsten Flohmarkttermin. Und zwar schon am nächsten Tag. Ich fuhr hin, kaufte die schönsten Zwillingssachen und fühlte mich plötzlich gar nicht mehr so exotisch. Hier ist es normal, Zwillinge zu haben. Und das ist herrlich entspannend!